Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren erhielten ihre jährlichen Gratifikationen

Gratifikationen erhalten aktive Kameraden für den Erhalt der Tauglichkeit als Atemschutzgeräteträger, für die Teilnahme an Lehrgängen sowie für die Teilnahme an Übungen und Einsätzen. Aufgrund der – durch Corona – ausgefallenen Jahreshauptversammlung 2020 konnten die Gratifikationen bisher nicht überreicht werden. Das wurde nun entsprechend nachgeholt. Bürgermeister Dr. Frank Schmidt übergab die Gratifikationen getrennt in den jeweiligen Ortsteilen.

Für Lehrgangsbesuche und Tauglichkeiten wurden insgesamt 4.445 € ausgezahlt.

Für die Teilnahme an Übungen und Einsätzen 6.335 €.

Insgesamt 10.780 €.

Die Einsatzabteilung bestand im Jahr 2019 aus 74 Mitgliedern, die Jugendfeuerwehr aus 34,

die Alters- und Ehrenabteilung aus 48 und die Kinderfeuerwehr aus 12 Mitgliedern.

Die Abteilungen der Feuerwehr Löhnberg bestehen insgesamt aus 164 Mitgliedern.

Es wurden 52 Einsätze mit rund 680 Einsatzstunden durch die Einsatzabteilung geleistet. Außerdem 120 Stunden für Brandsicherheitsdienste und Brandschutzerziehung sowie 77 Übungen. Zusätzlich wurden 29 Lehrgänge und Seminare besucht.

Löhnberg: Bürgermeister Dr. Frank Schmidt und Sascha Ketter
Niedershausen: Tim Rohrmann (2. Stv. GBI) und Jürgen Schütz (GBI)

Obershausen: Björn Schneider (Wehrführer) und Tim Rohrmann (2. Stv. GBI)

Veröffentlicht unter Allg.