Übung am 12.01.2018

Der erste theoretische Übungsabend der Einsatzabteilung.
Hier wird auf die Unfallverhütungsvorschrift (UVV) eingegangen.

Ausbildungsthemen waren:

  • UVV allgemein
  • Brandmeldeanlage (BMA), Vorgehen im Einsatz

Im Anschluss daran wurden noch einige organisatorische Themen angesprochen.

Winterwanderung am 28.12.2017

Um 10:30 Uhr wurde sich am Feuerwehrhaus in Löhnberg getroffen.
Der Weg führte uns nach einer Wanderung nach Niedershausen zum Gasthaus Neu.

Hier wurde gemeinsam gegessen und der Nachmittag verbracht.
Wie in den Jahren zuvor war es wieder einmal ein schöner und gelungener Jahresabschluss.

Veröffentlicht unter Allg.

Übung Sa., 25.11.2017

Bild

Die Übung fand am Feuerwehrhaus statt.

Thema der Übung war die Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen.
Es wurde parallel mit STLF und VRW gearbeitet.

Ausbildungsinhalte :

•­ Sicherung der Einsatzstelle
• Standard – Einsatz- Regeln
• Schonende Rettung von Personen aus PKW mit Dachentfernung
• Einsatz mit Kettensatz

 

 

Übung Sa., 11.11.2017

Wie immer gegen Ende des Jahres stand der Hydrantengang auf dem Übungsplan.

In verschiedene Gruppen eingeteilt wurden die Unterflurhydranten kontrolliert und Folie eingelegt.
Die Folie verhindert ein Einfrieren im Winter.
Ebenfalls wurden die Angaben auf den Hydrantenschildern überprüft, bzw. ob überhaupt ein Schild vorhanden ist.

Nachdem alle Feuerwehrkameraden wieder im Feuerwehrhaus eingetroffen waren, wurde gemeinsam gegessen.

Übung Sa., 28.10.2017

Die Übung fand am Feuerwehrhaus statt.
Thema der Übung war die Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen (Sichern).
Es wurde parallel mit dem neuen VRW und STLF 20/25 vorgegangen.

  • Ausbildungsinhalte :
    – Standard – Einsatz- Regeln
    – Sicherung der Einsatzstelle
    – Ordnung an der Einsatzstelle
    – Geräteablage
    – Sicherung des Fahrzeuges in Normal -Seiten- und Dachlage

 

 

 

Ersatzbeschaffung eines neuen VRW abgeschlossen

Der Förderverein Freiwillige Feuerwehr Löhnberg e.V. hat die Ersatzbeschaffung

von unserem „alten“ VRW (Nissan Patrol) abgeschlossen.

Der jetzige VRW ist ein VW Amarok.

Das Fahrzeug wurde vom Autohaus Diehl in Wetzlar erworben. Hier wurde auch die Auflastung auf 3,4 t vorgenommen.

Der Amarok verfügte bereits über ein passgenaues Hardtop und einen ausziehbaren, stabilen Ladeboden.

Auf dem Dach:

  • LED – Blaulichtbalken DBS 4000 (Fa. Hänsch) mit LED – Zusatzblitzer vorn / hinten, integrierten Blinkern, RWS – System und zwei abgesetzten Lautsprechern mit Durchsagefunktion.

Nach Vorn sind LED – Frontblitzer AX-Tech Starled 6 verbaut.

Beladung:

Kombigerät               Fa. Lukas      SC 557

Rettungszylinder     Fa. Lukas      R 430

Hydraulikaggregat  1,3 KW

Faltleitkegel  4 Stk.

Blitzleuchten            3 Stk.

Werkzeugkoffer DIN           1 Stk.

Pedalschneider       Fa. Lukas      LSH 3

Feuerlöscher 6 kg   1 Stk.

Löschdecke  1 Stk.

STAB-PACK Fa. Weber 4 Stk. (Schublade)

Diverse Unterbauplatten   (Schublade)

Glasmanegment      ( Schublade )

Faltsignale               2 Stk.

Anhaltestab  1 Stk.

Verletztenhelm        1 Stk.

Airbagsicherung     Fa. Weber

Akku – LED Beleuchtungssystem          RLS 2000

Handscheinwerfer  2 Stk.

Geräteablage           Fa. Weber

Diverse Decken und Planen

Verbandstasche      1 Stk.

Schwellerkralle        Fa. Lukas      LRS-C

Schwelleraufsatz    Fa. Holmatro HRS-22

Warnwesten 4 Stk.

Taschenlampe         2 Stk.

Kette für Kombigerät          1 Stk.

Der Ausbau wurde von der Feuerwehr getätigt.

Das Fahrzeug verfügt über einen eingebauten Wechselrichter von 3 KW.

Veröffentlicht unter Allg.